______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Tag 2 _ 3.7.08

Frankfurt – Halifax

4 Uhr früh, Tagwache. Eigentlich geh ich um diese Zeit erst schlafen, dementsprechend müde bin ich auch. Vollbepackt, jeder mit mindestens 3 Koffern und Taschen, müssen wir erstmal zum Flughafen. *ächz* Bis wir alles gefunden haben, vergeht auch einige Zeit, aber das Einchecken war halb so aufregend, wie ich dachte. Die Gitarre durfte als Handgepäck mit, es wurde nichts durchsucht und alle waren ganz nett zu uns. Nach ewig langem Warten saßen wir dann im Flieger Richtung Kanda. Während den knapp 7 Stunden Flug hab ich ein bisschen Schlaf nachgeholt, bin beim Versuch einen Film auf Englisch anzuschauen gescheitert und hab Wolken beobachtet.

In Halifax waren wir dann um 9:15 Ortszeit, 5 Stunden Zeitunterschied zu Europa. Mit dem Taxi fuhren wir dann zur Jugendherberge, wo wir erst mal für eine Nacht bleiben und sind dann ein wenig in der Stadt herumgestreift. Erst beim Hafen, mit Pier 21 und einem alten Marineschiff, dann durch die Innenstadt zum Public Garden, einem wirklich tollen viktorianischen Park und schließlich haben wir uns noch die Zitadelle angeschaut. Und ein alter Friedhof durfte natürlich auch nicht fehlen. Einzig, dass ich jetzt einen Sonnenbrand habe ist nicht so toll, aber selber schuld. T_T

Hier ist alles irgendwie sehr schottisch, heißt ja auch Nova Scotia, überall Dudelsackmusik, Kilts und Co. Und - was ich sehr sympathisch finde – es gibt an jeder Ecke einen Irish Pub. Ich muss es nur mehr schaffen, meine Mutter da rein zu schleppen. *fg*

Jetzt ist es hier erst 8, während es in Österreich schon 1 ist. Irgendwie muss ich die Zeit aber totschlagen, sonst schaff ich das mit der Zeitumstellung nicht. Und das Internet will irgendwie auch nicht so, wie ich es will. Hoffentlich klappts noch, damit ich das hier und die Fotos online stellen kann. Achja, Fotos: Ich lade erstmal alle rauf, unsortiert und unbearbeitet (Achtung, seeehr viel), die Arbeit mach ich dann erst, wenn wir wieder zurück sind. Und rechnet auch nicht regelmäßig mit Beiträgen. Ich werde zwar jeden Tag etwas schreiben, aber Internet hab ich halt nicht überall.

Weiter geht es morgen Richtung Cape Breton, in den Norden, dann mit der Fähre nach Neufundland. Alles mit Mietauto und Zelt. Insgesamt haben wir 17 Tage Zeit, um und die Inseln hier anzuschauen, dann fahren wir mit dem Zug nach Montréal zu meinem Onkel Atilla und sind die restlichen Tage bis 5.8. dort. Und dann fahren wir wieder mit Zug, Flugzeug und nochmal Zug entweder nach Feldkirch oder nach Wien, je nachdem, wie ich gerade aufgelegt bin.

Und jetzt erst mal essen. *hungeeer*

Edit: Fotos gibts hier.

4.7.08 01:33


Werbung


In Kanada ist kana | da ...

Es folgt ein Reisebericht eines Freaks: xD

 

Tag 1 _ 2.7.08

Wien – Frankfurt

Yippie, ab nach Kanada, für mich zum mittlerweile dritten Mal. Zusammen mit Andi und Mama geht’s zuerst mal mit dem Zug nach Frankfurt. Was soll man denn schon groß übers Zugfahren erzählen, deshalb spar ich mir das mal. Nachdem wir in FFM unser Quartier bezogen haben, konnten wir uns noch ein bisschen die Stadt anschauen. Und früh genug gingen wir schlafen, schließlich müssen wir morgen seeehr früh raus. O__O


4.7.08 01:33


Kurzupdate aus dem Zeichenunterricht ... hab eh nix zu tun. x'D

Mit dem Internat hat sich alles geklärt, ich darf zumindest solange bleiben, bis ich etwas anderes gefunden habe. Heute Nachmittag hab ich dazu einen Termin beim Krisenzentrum in Alterlaa. Ich hoffe, es klärt sich da alles. Nachdem meine >alte< Schule auch eine Meldung ans Jugendamt gemacht hat, ist meine Mutter nicht mehr so dagegen. Zum Glück.

Und jetzt zum genialsten Teil: Ich habe endlich Schule gewechselt und fühle mich hier so verdammt wohl. Die Leute sind alle voll lieb und der Unterricht ist größtenteils nicht so fad wie in der anderen Schule. Und dazu kann ich endlich Musik machen, die mir gefällt und auch mit anderen. Und niemand schaut mich blöd an, wenn ich von meinem Musik-Süchti-Dasein erzähle. +yippie+ Ich bin sogar jeden Nachmittag mit anderen unterwegs und habe dabei sooo viel Spaß, wie schon seit Ewigkeiten nicht mehr. Daaaanke Leute, falls iihr das hier lest! <33

Na gut, Stunde ist gleich aus, ich schreib dann vielleicht zuhause noch weiter.

6.3.08 11:52


+aufreg+

Irgend ein +pieeeep+ hat mich vom Internet abgemeldet und ich weiß nix davon, meine Eltern wissen nix und meine Erzieherin auch nicht. Hab nur einen Brief bekommen mit der Empfehlung [!!]. dass ich in eine betreute WG ziehe, weil die mit  meinem Psycho-Dasein nicht auskommen ... ich mein, das mit einer WG dauert seine Zeit und nach Hause will ich auf keinen Fall dazwischen. Muss dann nachher noch mit der Erziehungsleiterin reden, und hoffen, dass ich dableiben kann. +angst+ Und ja, ich fühl mich verarscht ....

21.2.08 09:54


Update bei "Arts".

Blog und so gibt's vielleicht noch am Abend, ich sitz' nämlich gerade in der Schule und sollte aufpassen. (Thema: Kim Possible x'DDDDD, eigentlich Informatik übers Internet Öö )

4.10.07 09:37


Ich hoffe, ich werde den Blog endlich intensiver nutzen, auch weil ich kaum Leute zum Reden habe und das vielleicht so ein wenig ersetzen kann.

Nun, es gibt viel neues zu erzählen. Erst mal dass ich in einer neuen Schule bin. BG und BRG mit musischer Ausbildung. Auch bekannt als Höhere Internatsschule des Bundes (HIB) Wien. Klingt das nicht super? Und im Internat bin ich auch. (; Alles super, aber trotzdem eine ziemliche Umstellung. Ich kenn immer noch kaum jemanden und trau' mich auch nicht wirklich auf andere zuzugehen. Typisch ich mal wieder. Ich hab' jetzt auch Gitarre als Hauptfach und ganz ehrlich, ich hasse es. Ich muss viel üben, spiele nur beschissene Stücke und die Professorin ist komisch. -.- Und die, die wir in Musik haben auch. 4 Wochenstunden, als Hauptfach. Ein anderes Mal erzähl ich mehr, jetzt habe ich nicht wirklich viel Zeit dazu.

Therapiemäßig läuft es auch wieder weiter. Einmal in der Woche Gesprächstherapie, dazu noch Medikamente, Trittico (150mg) am Abend und neu dazu Sertralin (50mg) morgens und mittags. Ich habe auch den Arzt gewechselt, weil die am Rosenhügel mal wieder keine Zeit für mich hatten. -.-"" Depressionen hab' ich auch noch immer, bloß eher manisch-depressive Phasen. Was die Selbstverletzung betrifft, ist es wieder häufiger und auch von den Wunden her mehr geworden, allerdings hungere und kotze ich dafür nicht mehr so extrem. Was mir aber besonders Angst mach sind die nun immer wiederkommenden Panikattacken. Schlimm wird es gerade, wenn es ums Schulturnen geht. Und meine Turnlehrerin will mich immernoch dazu zwingen. Einige meinen auch, ich soll mir unbedingt eine Befreiung holen, was ich auch machen werde. Es ist besser, wenn ich solchen Situationen erst mal aus dem Weg gehe. Und das sage nicht nur ich. Letztens hat genau so eine Situation in einer halben Katastrophe geendet. Und das soll nicht nochmal passieren. Sobald die beiden Laborberichte da sind, muss ich eh wieder zum Arzt, bis dahin werde ich wohl Turnen schwänzen und mit immer Entschuldigungen schreiben lassen. x'D

Ich werde mich nun auch langsam ins Bett begeben, auch wenn noch so viel zum Schreiben wäre. Aber nächstes Mal dann.

Gute Nacht! 

Christina 

27.9.07 21:41


Ferien sind ganz ehrlich scheiße. Ich hab' mal wieder kaum etwas gemacht und bin manchmal tagelang nur herumgegammelt, ohne etwas zu tun. Ich _hatte_ nichts zu tun. Dann kamen wieder Tage, die einfach schrecklich waren.

Besonders die letzten Tage bin ich mir ziemlich verarscht vorgekommen. Angefangen hat alles damit, dass meine Mutter nach Ungarn wollte, ich aber nicht. Sie hat mich geschlagen und ich bin wieder am absoluten Tiefpunkt angelangt. Nach 2 Monaten Clean-sein wieder ... 3 Tage lang habe ich wieder fast nur geheult, nichts gegessen und zu nichts Lust gehabt. Dann sind wir doch nach Ungarn gefahren, ausgemacht war, dass ich am nächsten Tag mit meinem Vater wieder heimfahre. Meine Mutter hat meiner Tante irgendwie erzählt, dass ich nicht bleiben will, weil sie sich ständig in mein Leben einmischt und mir ständig Vorträge über gute, böse, gefährliche usw. Sachen hält. Dabei ging es mir gar nicht wirklich darum. Ich wollte zuhause bleiben, weil ich hier noch einiges machen will und weil ich die Gegend in Ungarn hasse. Ein uraltes Haus in einer "gottverlassenen Gegend" und alles so alt und ekelhaft. Ich wollte also wieder mit meinem Vater heim, aber dann haben wieder alle gemeckert. Von wegen versprochen und so. Ich hab es zum Glück trotzdem durchsetzen können, mit Hilfe von Dad. Hier geht es mir zum Glück wieder besser. In Ungarn wäre ich wahrscheinlich echt total zerbrochen.

Es scheint, als hätte meine Familie absolut kein Verständnis für meine depressiven Phasen und mit allem, was damit verbunden ist. Meine mutter meint, ich will sie nur unter Druck setzen, indem ich mich verletze. Hallo? Wie erkläre ich ihr bitte, dass ich nicht anders kann, dass das ein Versuch ist, mich besser zu fühlen? Ich spiele absolut nichts vor, ich habe selber ein Problem damit und will etwas dagegen tun, und dann kommen solche Sprüche. Oo Zum Glück habe ich nur mehr 2 Wochen, die ich zuhause verbringen muss. Und dann?

Ja, was dann? Ich weiß nicht einmal, ob ich im Internat überhaupt aufgenommen bin. In der Schule mal auf jeden Fall. Das Internat ist allerdings schon voll und ich habe keine Nachricht bekommen, ob ich reinkomme oder nicht. Wichtig wäre es mir auf jeden Fall. Langsam habe ich das Gefühl, es auf Dauer nicht mehr zuhause auszuhalten. WOhin soll ich aber, wenn es nicht klappt? In eine betreute WG? Und wie komme ich da überhaupt hin? Sagt mir das mal wer? ... oO

Okay, von etwas schönem will ich aber auch noch erzählen. Und zwar: DEUTSCHLAND & Niederlande. 10 Tage war ich dort und - oh Wunder - mit meiner Familie.  Wir haben echt total viele tolle Sachen gesehen. Highlight war aber auf jeden Fall das Amphi in Köln. So viel geniale Bands auf einem Haufen gibt's sonst selten. Emilie Autumn, Samsas Traum, Subway to Sally, Apoptygma Berzerk, ... einfach genial! Nächstes Jahr gerne wieder. Fotos gibt's dann auch noch einige, muss aber erst bearbeitet und sortiert werden. :D

20.8.07 16:54


 [eine Seite weiter]

Me.

About.
Steckbrief.
Blog.

Art.

Grafiken.
Fotos.
Others.

Three

For my class.
Untitled.
Page

For You.

Gästebuch.
Write me.
Links.

Credits.

Designer.
Pic.