______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Aus purer Faulheit kopiere ich einen meiner Beiträge aus dem Forum hier rüber.

 

Ich weiß nicht, was mit mir derzeit los ist. Mit meinen Gefühlen komme ich absolut nicht mehr klar. Angefangen hat alles am Freitag. Meine Mutter teilte mir mit, dass ich neben den 5 „Leistungsüberprüfungen“, sprich Tests, Prüfungen, Referaten und Präsentationen, noch eine Festellungsprüfung in Latein machen muss, um benotet zu werden. Meine Latein-Professorin hatte mir aber gesagt, dass das nicht nötig ist und ich in Latein auch keine Note brauche, wenn ich nächstes Jahr kein Latein mehr wähle. Meiner Mutter hatte sie genau das Gegenteil gesagt. In einem „Gespräch“, so weit man das so nennen kann, sagte ich ihr, dass ich diese Prüfung nicht machen will/kann, weil ich dafür innerhalb einer Woche den Stoff vom ganzen Semester nachlernen müsste, und das neben dem Stoff für die restlichen Sachen. Meine Mutter rede aber munter weiter, bis ich nur mehr am Heulen war. Ich sagte ihr, dass sie weggehen solle, sie tat es aber nicht und redete weiter. Ich war total verzweifelt, lag am Boden und heulte. Ich zweifelte wieder am Sinn des Lebens und fand alles schlecht und beschissen. Nicht einmal die Kraft, in mein Zimmer zu gehen, konnte ich aufbringen, bis mein Vater mich dann ins Bett brachte. Ab da kann ich mich  nicht erinnern, was passiert ist, meine Eltern berichteten mir aber, dass ich weiter geheult, dazu noch herumgeschrien und um mich geschlagen habe. Irgendwann muss ich dann eingeschlafen sein. Ich habe bis heute keine Ahnung, was da mit mir passiert ist und wieso es so weit gekommen ist. Allerdings glaube ich, dass der Druck seitens der Schule einiges dazu beigetragen hat.

Am Samstag habe ich dann relativ lange geschlafen und bin danach mit meinem Vater zuerst zu einem Kunden und anschließend zum Spazieren gefahren. In dieser Zeit war ich fröhlich und man merkte mir absolut nicht an, was am Abend davor passiert ist. Abends hatte ich dann aber den zweiten Zusammenbruch, zwar nicht so schlimm, wie der erste, aber trotzdem beunruhigend. Meine Mutter war an diesem Abend auch ziemlich gereizt und überfordert, weil sich davor zwei ihrer Freundinnen bei ihr ausgeheult haben und sie sich wahrscheinlich auch Sorgen um mich gemacht hat. Ich saß also zusammen mit meinem Bruder und meinem Vater vor dem Fernseher. Ich weiß nicht mehr, wie es genau gekommen ist, aber meine Mutter muss wohl ins Zimmer gekommen sein und uns ins Bett geschickt haben. Wie sonst jeden Abend, wollten wir das aber nicht, um die Sendung fertig schauen zu können. Wenig später ist sie dann total ausgerastet und hat meinen Bruder geschlagen und zu Boden geworfen und dabei herumgeschrien. Ich konnte mich da nicht mehr zurückhalten und habe wieder zu heulen begonnen. Mein Vater hat schließlich meine Mutter etwas beruhigt und versucht, sie von mir fernzuhalten. Anschließen hat er noch mit mir geredet und ich durfte dann weiter fernsehen, um wieder runterzukommen. Trotzdem hatte ich, bis ich eingeschlafen bin, noch Tränen in den Augen und dazu wieder dieses komische Gefühl von Verzweiflung, Hilflosigkeit und Wut.

Heute bin ich ebenfalls erst recht spät aufgewacht. Die Männer des Hauses waren auf einer Radtour, von meiner Mutter habe ich einen beunruhigenden Brief gefunden. Den Inhalt lasse ich an dieser Stelle mal aus. Sie ist seit 5 Uhr morgens nicht mehr zu Hause gewesen und ich habe Angst, dass ihr etwas passiert, so wie sie es angedeutet hat. Es ist so ein ungutes Gefühl dabei. +angst+

Ich habe mir auch überlegt, mich in der Klinik zu melden, weil es mir psychisch nicht gerade gut geht und mich auch die beiden Zusammenbrüche beunruhigen. Am liebsten würde ich überhaupt einige Tage zur Krisenintervention dort bleiben. Würde. Wenn da nicht die Schule wäre. Morgen in einer Woche ist der letzte Prüfungstag und bis dahin muss ich diese Prüfungen usw. abgelegt haben, sonst werde ich in diesen Fächern wahrscheinlich nicht abgeschlossen. Ob ich Latein auch dazu machen werde, ist aber noch fraglich. Es kommt darauf an, was mein Direktor dazu sagt. Nicht abgeschlossen bedeutet für mich, dass ich eine Wiederholungsprüfung machen muss und zudem nicht in der Schule genommen werde, wo ich nächstes Jahr hinmöchte.

Ich stehe gerade mitten in einer Zwickmühle. Zukunft oder Gesundheit? Ich weiß nicht, was wichtiger ist. Ich weiß nicht, was ich tun soll. Ich bin am verzweifeln.

Regen. 

10.6.07 19:41
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Me.

About.
Steckbrief.
Blog.

Art.

Grafiken.
Fotos.
Others.

Three

For my class.
Untitled.
Page

For You.

Gästebuch.
Write me.
Links.

Credits.

Designer.
Pic.