______Why am I here? Gratis bloggen bei
myblog.de

Kann man eigentlich glücklich und depressiv zugleich sein? Es geht mir nämlich gerade so.

Es sollte mir doch gut gehen. In der Schule ist es toll. Wir machen eigentlich nur mehr Blödsinn und haben dabei Spaß. Es sind bald Ferien, ich freue mich aufs Donauinselfest, auf Emilie, auf die Deutschland-Fahrt usw. So gesehen scheint alles perfekt zu sein.

Und trotzdem gibt es einiges, was derzeit schiefläuft. Erstens mache ich mir zu viele Gedanken. Über alles. Ich kann nicht aufhören, nachzudenken. Es schwirrt so viel in meinem Kopf herum und ich kanns einfach nicht abstellen. Zeitens mache ich mir echt Sorgen über mein Essverhalten. Hunger hab ich schon ewig nicht mehr, essen tu ich dementsprechend wenig. Teilweise wird mir sogar schlecht, wenn ich nur etwas zum Essen sehe. Alles dreht sich wieder nur um Essen. Ich hatte das schon einmal, aber nicht so extrem. Ich weiß genau, dass ich da in etwas reinrutsch oder überhaupt schon mittendrinn stecke, aber ich kann nichts dagegen tun. Reden will ich schon gar nicht, wieso, kann ich aber echt nicht sagen. SOS. Oo Mit wem auch? Die erklären mich doch alle für noch verrückter, als sie es eh schon getan haben. Ich habe auch irgendwie Angst, dass das als Einbildung abgestempelt wird. Dass ich das bloß absichtlich mache usw. Narf. Mit SVV wird es auch wieder schlimmer.

Die Frage ist jetzt, was ist der Grund dafür? Ich weiß es und will bzw. kann wieder mit keinem darüber reden. Nicht mit meiner Thera, die ich sowieso erst im Herbst wiedersehe, noch mit Ini oder anderen Freunden, und schon gar nicht mit meinen Eltern. Schreiben fällt mir leichter und deshalb werde ich es hier schreiben. Hier kommen keine Fragen und ich muss es auch niemandem direkt ins Gesicht sagen, um dann die Reaktion zu sehen. Also gut. +durchatme+ Das Ganze ist mir erst jetzt richtig klargeworden, nachdem ich darüber nachgedacht habe, woher meine ganzen Probleme kommen. Dabei bin ich auf etwas gestoßen, was schon lange zurückliegt, aber wahrscheinlich der Grund für alles ist. Ich hatte es die ganze Zeit über verdrängt, und jetzt ist alles wieder hochgekommen. Zuerst nur so, als wäre alles nur ein Traum gewesen, aber dann immer klarer. Genug herumgeredet. [evtl. *t*] Vor 4-5 Jahren wurde ich missbraucht. Von wem weiß ich nicht, ich habe die beiden Typen nicht gekannt. Genaueres schaffe ich (noch) nicht zu schreiben, aber wenigstens ist es mal raus. +seufz+ Ich weiß, das diese Menschen mein Leben zerstört haben. Einfach so. Scheiße, oder? Gerade habe ich wieder Tränen in den Augen. Es tut so weh, zurückzudenken, aber trotzdem tu ich es dauernd. VERDAMMT!! Ich wünschte, das wäre nie passiert. Dann könnte ich jetzt normal leben. Ohne Probleme. Wie ein normaler Mensch. ARGH!! Für Hilfe usw., auch bei den anderen Sachen, wäre ich übrigends sehr dankbar. Ich weiß echt nicht, wie ich mit dem allem umgehen soll.

Etwas schönes gibt es aber auch noch zu berichten. Jaaaa, ich bin verliebt. Kommt vielleicht jetzt etwas komisch, nach dem letzten Absatz, aber es ist nun mal so. ER ist einfach toll! <3 Heute konnte ich mit ihm eine Zeit lang reden, über belanglose Themen. Ich habe mich dabei einfach wohl gefühlt, habe ihm Sachen erzählt, die ich sonst niemandem einfach so erzählen würde. Und morgen werde ich ihn fragen, ob er mit mir zusammen sein will. +bet, dass es gut geht+ Mann, es muss einfach klappen.
< Regen in love.

20.6.07 21:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Me.

About.
Steckbrief.
Blog.

Art.

Grafiken.
Fotos.
Others.

Three

For my class.
Untitled.
Page

For You.

Gästebuch.
Write me.
Links.

Credits.

Designer.
Pic.